Schlagwort-Archiv: Marzahner Mühle

Bild 2

Besuch in der Marzahner Mühle

In Marzahn gibt es eine Bockwindmühle, die kann man besuchen und zusehen, wie aus Korn Mehl entsteht. Zuerst haben sich die Kinder aber die riesigen Flügel angesehen. Leider war gerade kein Wind, da musste der Müller ein bisschen nachhelfen. Aber wenn der Wind weht und sich die Flügel drehen, dann produziert die Mühle sogar selber Strom.
Drinnen gibt es mächtige Zahnräder aus Holz, lange Röhren und einen großen Mahlstein. Da wird das Korn transportiert, gesiebt und dann zu feinem Mehl zerrieben. Aus dem Mehl backt der Müller Brot und Kekse. An diesem Tag durften auch die Kinder Kekse backen. Die waren lecker!

Auf diesem dicken Gestell kann sich die Mühle dahin drehen, wo der Wind weht.
Auf diesem dicken Gestell kann sich die Mühle dahin drehen, wo der Wind weht.
Der Müller erklärt, wie die Körner zu Mehl gemahlen werden.
Der Müller erklärt, wie die Körner zu Mehl gemahlen werden.
Die Marzahner Mühle produziert sogar selber Strom.
Die Marzahner Mühle produziert sogar selber Strom.
Die Räder werden durch große Wellen angetrieben.. Aber nur, wenn es windig ist...

Besuch in der Marzahner Mühle

Die Kinder aus der Ebereschen-Schule waren sehr gespannt, was sie in der Marzahner Mühle erwarten würde. Aber zuerst mussten sie einige ganz schön steile Treppen hochsteigen. Drinnen haben sie dann die riesigen Zahnräder aus Holz gesehen, die die großen Mühlenflügel antreiben und mit denen das Korn gemahlen wird.  Einige Kinder durften sich an das Seil hängen, mit denen die Säcke hochgezogen werden, das war ganz schön hoch.
Dann haben sie sich die vielen Arbeitsgeräte angesehen, die ein Müller zum Kornmahlen braucht. Endlich – zum Schluss haben alle zusammen Kekse gebacken – lecker!

Die Räder werden durch große Wellen angetrieben.. Aber nur, wenn es windig ist...
Die Räder werden durch große Wellen angetrieben.. Aber nur, wenn es windig ist…
In diesen Trichter wird das Korn geschüttet, aus dem dann das Mehl gemahlen wird.
In diesen Trichter wird das Korn geschüttet, aus dem dann das Mehl gemahlen wird.
Huch, das ist aber ganz schön hoch!
Huch, das ist aber ganz schön hoch!
Hier wird das gemahlene Mehl aufgefangen.
Hier wird das gemahlene Mehl aufgefangen.

Besuch in der Marzahner Mühle

Am 26. Juni besuchte die Willkommensklasse der Marcana-Schule die Marzahner Mühler. Der  Müller Herr Wolf erklärte den Kindern zuerst, wie eine Mühle funktioniert. Leider war wenig Wind, aber Herr Wolf hat es trotzdem geschafft, dass sich die großen Mühlenflügel drehten.
Dann sahen sich die Kinder die Mühle von innen an. Das war interessant. Wer weiß denn schon, dass vor fast 8000 Jahren die Menschen den ersten Weizen anbauten, und zwar da, wo heute das Land Syrien ist? Dann erklärte und zeigte der Müller, wie in der Mühle aus dem Getreide das Mehl gemahlen wird.

Na, kriegen wir die heute noch zum Drehen?
Na, kriegen wir die heute noch zum Drehen?
Wow, die Mühlen kann sich drehen?
Wow, die Mühlen kann sich drehen?